Links:


Sicher durchs Netz

Tipps für den Umgang mit Computersicherheit und Internetüberwachung.

Broschürenvorstellung am Mittwoch, 7. Februar 2007 um 20 Uhr:
Roter Abend, Zielona Gora, Grünberger Str. 73, 10245 Berlin

Vorratsdatenspeicherung und Legalisierung der heimlichen Internetausforschung in NRW sind nur einige Stichworte der aktuellen Debatte der Internetausforschung, mit der wir uns am Roten Abend befassen wollen. Zu den aktuellen Plänen und den juristischen Hintergründen wird der Berliner Rechtsanwalt Michael Below informieren. Zum zivilrechtlichen Widerstand ist der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Datensicherheit Sören Hilbrans Einblick geben. Zum Schluss werden die HerausgeberInnen der Broschüre darlegen, warum das Thema elektronische Kommunikation auch in der Linken wieder verstärkt zum Thema werden sollte.

Ab sofort kann die Broschüre hier als PDF heruntergeladen werden. Vorwort und Inhaltsverzeichnis lesen.

EU-Vorratsdatenspeicherung, Nachtrag zur Broschüre:

Die neue EU-Vorratsdatenspeicherung wurde vom EU-Parlament im Dezember 2005 beschlossen und soll ab 2006 in den einzelnen Mitgliedsstaaten in nationale Gesetze umgesetzt werden. Die BRD plant die Gesetztesänderungen im Herbst 2007. Hierzu sind unterschiedliche Gegen-Aktionen geplant.

Das in der Broschüre genannte Datum "1.1.2006" bezieht sich auf diesen EU-Beschluss, nicht auf die Umsetzung dieses Beschlusses in Deutschland, die erst im Herbst 2007 verabschiedet werden soll.

Infos von Indymedia zu den neuen Gesetzen zur Vorratsdatenspeicherung

Weiterführende Links zum Thema:

http://www.raw.at/compsec/compsec.htm
(sehr ausführliches Handbuch zu Computersicherheit)

http://www.rote-hilfe.de
(allgemeine Infos zu Antirepression, einiges zu Computersicherheit)

http://www.helmbold.de/pgp
(Installationsanleitung und Tipps für den Umgang mit PGP)