Links:


Legge in italiano (italienische Version) click qui...

Klassenkämpfe in der italienischen Logistik –
Erfahrungen, Selbstorganisierung, Perspektiven

Lotte di classe nella logistica italiana –
Esperienze, auto-organizzazione, prospettive

In den letzten Jahren gab es in den Warenlagern in Italien eine große Kampfbereitschaft unter den meist migrantischen Lagerarbeiter_innen. Hier ist es der Basisgewerkschaft S.I. COBAS gelungen, viele der Arbeiter_innen gegen Dumpinglöhne und miese Arbeitsbedingungen zu organisieren und einige erfolgreiche Kämpfe zu führen – gegen die breite Front von Unternehmen, Staatsapparat, staatstragenden Parteien, bürgerlicher Presse und den traditionellen, in den Staat integrierten Regime-Gewerkschaften.

Auf unserer Veranstaltung werden einige an den Kämpfen beteiligte Gewerkschaftler und Genossen aus Mailand und Bologna über die konkreten Bedingungen und Besonderheiten vor Ort, über ihre Erfahrungen und Einschätzungen sowie über die Perspektiven und Grenzen der Kämpfe berichten. Wir interessieren uns hierbei für Formen der Selbstorganisierung, Aktionsformen, Solidarität von außen und die Frage, wie weitere Kolleg_innen einbezogen und die Kämpfe ausgeweitet werden können – ohne uns hierbei Illusionen zu machen. Ein Stichpunkt ist hierbei auch die europaweite Zusammenarbeit beispielsweise in den Generalstreiks. Wichtig ist für uns auch die Frage, wie den unterschiedlichen Angriffen von bürgerlicher Seite begegnet werden kann.

Darüber hinaus wollen wir über politische Perspektiven diskutieren, die über reine Tagespolitik hinausgehen. Welche Rolle müssen Kommunist_innen bei der Intervention in soziale Kämpfe spielen, damit in ihnen ein Klassenbewusstsein entstehen kann, welches Lohnarbeit, Kapital und den Staat grundsätzlich in Frage stellt, damit die Kämpfe nicht befriedet und nicht in die bürgerliche Gesellschaft integriert werden können? Was ist dabei der Unterschied zwischen gewerkschaftlicher und politischer, kommunistischer Organisierung.

Podiumsdiskussion/Conferenza con discussione
31.03.2015 • 19.30h • k-fetisch • Wildenbruchstr. 86 • Berlin-Neukölln


Offenes Treffen mit Gewerkschaftlern und Genossen aus Mailand/Bologna
Incontro aperto con sindacalisti e compagni da Milano/Bologna

Wir wollen uns mit einigen Genossen aus Mailand und Bologna/Italien in offener Runde treffen und über aktuelle soziale Kämpfe (z.B. Amazon, Logistik) und staatliche Angriffe auf unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen (Hartz IV, JobsAct) in Deutschland und Italien diskutieren. Das Treffen soll dem Austausch gewerkschaftlicher Erfahrungen dienen, aber uns geht es auch um grundsätzliche politische Perspektiven aus kommunistischer Sicht.

01.04.2015 • 20h • Zielona Gora • Grünbergerstr. 73 • Berlin-Fhain


Die Veranstaltungen werden in deutsch/italienisch durchgeführt.
Gli incontri si terranno in lingua tedesca e italiana (la versione italiana si trova sul nostro sito!).

Gefördert durch: Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt


Vorankündigungen:

1. Mai 2015: vormittags: Klassenkämpferischer Block auf der DGB-Demonstration
18h: Revolutionäre 1. Mai-Demonstration

06.05.2015 • 20h • Zielona Gora • Grünbergerstr. 73 • Berlin-Fhain
Veranstaltung über das Leben des Aktivisten der Bremer Linksradialen Johann Knief mit seinem Biographen Gerhard Engel, Autor des im Dietz-Verlag erschienenen
Buches "Johann Knief - ein unvollendetes Leben"