Links:


Linke Selbstorganisation während der spanischen Revolution

Roter Abend am Mittwoch den 7.4. im Sama-Café, Samariterstr. 32, Berlin-Friedrichshain ab 20 Uhr (Einlass), Filmbeginn pünktlich um 21 Uhr.

Wir wollen den Film "Land and Freedom" des britischen Filmemachers Ken Loach zeigen und anschließend darüber diskutieren. Er zeigt einerseits, wie sich während der spanischen Revolution zwischen 1936- 1939 RevolutionärInnen, darunter auch viele KommunistInnen, sowohl gegen den Angriff der FaschistInnen aus dem In- wie dem Ausland(Italien, Deutschland) als auch gegen die stalinistische Konterrevolution und die damit verbundene Volksfrontpolitik wehrten.

Der Film zeigt außerdem Beispiele von kommunistischer Selbstorganisation in einem revolutionären Prozess und widerlegt damit antikommunistische Vorurteile, die Kommunismus mit den stalinistischen Regime in eins setzten. Der Film zeigt allerdings, dass die Voraussetzung zur Selbstorganisation die soziale und politische Revolution ist. Ohne diese Revolution kann Selbstverwaltung schnell zur kapitalistischen Selbstausbeutung und Elendsverwaltung verkommen.

Ohne Selbstorganisation ist eine Revolution hingegen zum Scheitern verurteilt und bleibt ein Austausch von herrschenden Klassen. Wir hoffen nach dem Film und einigen politischen Einführungen auf eine rege Debatte.

Wir zeigen den Film im Rahmen des Roten Abends der Internationalen KommunistInnen, auf dem wir jeden ersten Mittwoch im Monat mit Konzerten, Info- und Diskussionsveranstaltungen an die Öffentlichkeit geben.